Radio Luna Treffen in Dortmund am 22.02.2014

 

Wir schreiben den 22.2. 2014 und wie jedes Jahr fand das Radio –Luna –Treffen statt.

 

Diesmal fiel der Treffpunkt wieder auf das Haus Hunke in Dortmund .

 

Die Aufregung war schon fast spürbar zwischen unseren Hörern und auch das Team war ziemlich aufgeregt, wer so alles erscheinen würde. Schon Tage vorher wurde im Chat darüber geschrieben.

 

Silke unsere Djane Xenia hatte einen langen Anreiseweg und war schon freitags Gast im Haus Hunke .Sie hatte dann die Möglichkeit auf alle eintreffenden Freunde samstags zu warten und sie in Empfang zu nehmen. Es sollte dann nicht lange dauern und so nach und nach fanden sich unsere Radiofreunde ein. Da waren die Alex, Jann, Duki unser Uwe …später trafen noch Uta das Blümchen und Schnetti ein. Es war Freude pur sich endlich wiederzusehen und sich austauschen zu können über die vergangene Zeit.

 

Ein erstaunt fröhliches Raunen ging durch den Saal als unsere alte Mumie zur Tür rein trat. Peterle hat es nach unglaublichen 5 Jahren endlich geschafft, an einem Treffen zu erscheinen und er hatte kaum die Möglichkeit anzukommen, denn alle sind ihm erst mal um den Hals gefallen und haben sich sichtlich gefreut die Mumie in wahrer Gestalt zu vernehmen. Es war soo schön Peterle reden zu hören und man kann sich seine Streiche in den verschiedensten Supermärkten sehr wohl noch bildlicher vorstellen. Echt Klasse Peterle Du bist ein toller Mensch und es wurde mehr als Zeit Dich persönlich kennenzulernen.

 

Die nächsten Gäste die eintrafen, war der Chef höchstpersönlich, in reizender Begleitung dreier netter lieben Damen die da namentlich Mimi …Dini(Denise) und Bienschen heißen.

 

Die vier Lieben erfüllten den Saal gleich mit wusseligen Treiben und die Stimmung war aufgeladen und fröhlich jeder freute sich den anderen zu sehen und alle fielen sich nach einem Jahr Sehnsucht in die Arme. Dini unser jüngstes Mäuschen hatte sofort Kontakt zu allen aufgenommen und war gleich der liebe Mittelpunkt für alle, ohne Berührungsängste, wie es Mädels in ihrem Alter oft haben, redete sie frei heraus und lachte und scherzte mit allen auf eine sehr niedliche Art und Weise. So wie sie moderiert bei Luna genau so ist sie auch…einfach toll.

 

Mimi unsere Maike war aufgeregt und nervös, denn sie hatte groooooßes vor …jaja andere wären vor Lampenfieber gestorben, aber Maike ist echt ne Coole …aber dazu gleich mehr. Sie brachte unser Biensche eine Chatterin und Hörerin und gute Freundin gleich mal mit zum Treffen.

 

Die Eingangstür öffnete sich wieder und siehe da der Opa, unser Frank kam mit seiner ganzen Familie zur Tür herein. Wieder ein ausgelassenes Begrüßungszeremoniell jeder hat sich wirklich sehr gefreut und diejenigen die Frank noch nicht persönlich  kannten waren angenehm überrascht und hatten auch die Möglichkeit sein unbegrenztes Wissen über Musik nochmal ausgiebig in Anspruch zu nehmen. Man kann tolle Gespräche mit Marion und Frank führen und wie gesagt sein Wissen über die Musik ist unglaublich. …Die Familie ist genial und von Caro hat man so viel nicht mitbekommen sie war in Begleitung ihres Freundes …frische Liebe, da ist man(n) mit Frau beschäftigt.

 

Unsere Büchermaus  Sabine dürfen wir in der Gruppe nicht vergessen und unser rollendes grünes Bärchen Ina nicht. Sabine war auch eine der ersten die angereist waren und hatte die Gelegenheit alle die nachfolgenden in Empfang zu nehmen und die Freude Ina wiederzusehen stand Ihr ins Gesicht geschrieben. Die beiden hatten gleich Gesprächsthemen und nutzten die Zeit sehr für sich.

 

Die Stimmung war einfach toll.

 

Nach einem gefräßig stillem leckeren Abendmahl ging der Chef Guido zum offiziellen Teil des Abends über .Er freute sich ,dass unser kleines ,feines, chickes, wunderbares, freundliches, fröhliches, von lieben Menschen besuchtes  und gehörtes Radio schon 5 Jahre lang spielt und existiert.

 

Auch die Tatsache, dass doch immer viele Leute zu dem Treffen erscheinen, brachte ihn zu der Überlegung eventuell noch ein zweites Treffen dieses Jahr zu veranstalten. Die Anwesenden freuten sich und sicherten schon ihr Erscheinen zu auch in der Hoffnung mehr Leute aus unserer feinen kleinen Radiogemeinde kennen zu lernen.

 

Lieber Guido Deine Ideen sind sehr gut, sag wann Du mit der Organisation beginnen möchtest, damit wir Dich unterstützen können.

 

Einen weiteren Teil des offiziellen Programms übernahm unser Duki , der eine großartige Zeitung gestaltet hat, die die ganzen 5 Jahre mit Bildern und Texten dokumentiert. Es ist ein Werk der tollen Entwicklung unseres Lunalandes und des Luna –Radios. Man sah, viele gingen und kamen wieder und blieben dann …das hat natürlich einen guten Grund …RADIO LUNA ist nun mal das Beste im www. Duki hat wohl noch einige Exemplare. Wer die grandiose Geschichte von Luna nachlesen will und die bebilderten Seiten anschauen will …bitte an Duki wenden. Es ist ein Highlight. Unter anderem auch die schön gestalteten und liebevoll gemachten Urkunden für die Djs, von unserem Uwe, waren ein Hingucker.

 

Sabine, unsere Büchermaus hat sich viele Gedanken um unser Radio gemacht und festgestellt, wie viel Energie und Arbeit in so einem Projekt steckt und hat einen großen Kuchen in Form einer Urkunde gebastelt. So wollte sie ihre Bewunderung für die geleistete Arbeit und ihren Dank ausdrücken und jeder der Anwesenden bekam ein Stück davon ab. Eine solche Überraschung war natürlich sehr schön und man konnte in einige feuchte Äuglein schauen. Danke Sabine bleib unserem Radio treu, Du bist ein wichtiger Stein in unserem Lunahäuslein und es soll sich immer weiter ausbauen.

 

Ach ja da war ja noch etwas, unser aufgeregtes Mimilein …um die Aufregung und ihr Zittern vor dem bevorstehenden etwas in den Griff zu bekommen, fing sie mit der Verlosung von den Gewinnern des Ratespiels Pfiffikus an .Die Gewinner waren Lulumi, Chris und Schnetti, da aber zwei der Gewinner nicht anwesend waren rutschten die Nächstplatzierten nach. Das waren Duki und Silke. Sie bekamen ein Geschenk und eine Urkunde von Mimi und der Sendeleitung überreicht… und Mimi war immer noch sehr aufgeregt, denn sie hatte ja noch immer großes vor…zitter, bibber, schlacker, Schweißausbruch…aber was soll man sagen …Mimi ist sooooo coooool , sie nahm sich allen Mut zusammen und stellte ihren RAP vor.

 

Jahaaaa unsere Mimi kann rappen…vom feinsten und er handelte von unseren Luna Djs. Den passenden Rhythmus und Unterstützung fand sie in ihrem über alle Maßen begeisterten Publikum. Es war großartig und hoffentlich können wir den Song auch mal on Air hören, denn in einer Schublade darf er einfach nicht verstauben. Mimi Du bist der Hit, ähhh der Rap, in Tüten.

 

Ahhh da war auch noch unsere Angie 321 immer am arbeiten das Bienchen. Sie ist unermüdlich und brachte sich ihre Bastelarbeiten mit zum Treffen. Scharen standen staunend um sie herum und bewunderten ihre Fingerfertigkeit und die daraus entstehenden überaus hübschen Werke. Angie Deine Sachen aus ,,Müll,, sind toll …weiter so Du hast mega Ideen.

 

Das gesellige Beisammensein war sehr kurzweilig und die Zeit verging viel zu schnell, fast wie im Flug. Trotz vieler schöner Gespräche geht ein schöner Abend zu Ende. Ina wurde von Frank Caro und Peterle nach Hause gebracht, Guido seine drei Begleiterinnen sind zurück ins Hotel gefahren und so nach und nach verabschiedeten sich alle anderen auch auf ihre Zimmer und ein sehr schöner Tag ging zu Ende.

 

Am Morgen trafen sich die Hunke Gäste noch zu einem leckeren Frühstück, was  sehr ausgedehnt wurde, weil eigentlich keiner die Runde verlassen wollte, aber nicht desto Trotz rief der Heimweg laut und deutlich. Silke wurde von ihrem Fahrdienst abgeholt. Sabine musste dann zum Bus, Ina wurde von ihrer Mutter abgeholt, Alex, Jann und Duki, Uta und Schnetti waren die letzen, die dann den Heimweg antraten und alle freuen sich ganz sicher auf ein nächstes Zusammentreffen. Die Verabschiedungen sind allen sichtlich schwer gefallen.

 

Fazit des Treffens vom 22.2.2014

 

Viele liebe Leute feierten zusammen ein Treffen von Freunden, Chattern und Hören .Es ist immer wieder fein Leute kennenzulernen  mit denen man schreibt und sie nur vom lesen her kennt und sie dann persönlich kennenlernt. Es ist erstaunlich, dass sich dadurch die Freundschaften festigen und es ist schön zu sehen wie ein gemeinsames Hobby …die Musik… so verbindet und den Zusammenhalt einer Truppe, die so harmonisch und phantastisch funktioniert, immer wieder fördert.

 

DANKE gilt allen die zum Gelingen des schönen Abends beigetragen haben

 

DANKE   Uta …Guido …Mimi…Dini…Bienchen…Sabine…Ina…Angie mit Deinen bezaubernden Kindern…Angies Freundin…Alex…Jann…Duki…Frank…Marion…Caro mit Freund…Peterle…Silke…und meine Wenigkeit Schnetti.

 

DANK gilt auch dem Haus Hunke für die nette  Gastfreundlichkeit, die unsere Uta mit einem duftenden Frühlingskörbchen und unser Uwe mit einer schön gestaltenden Wandfliese zum Ausdruck brachte.

 

 

 

 

Bilder  und  Textbeitrag (C)  by Schnetti  Janett


Impressum | Datenschutz | Sitemap
LunaDJBabie Blumenhaus Freitag Bilder und Texte (C)